skip navigation

Video

Devoteam vereint Mitarbeiter an einem digitalen Arbeitsplatz von Jive-n

Devoteam hat mehr als 20 traditionelle Intranets und Kollaborationssysteme durch Jive-n ersetzt und einen rundum digitalen Arbeitsplatz geschaffen, der weitaus effizienter ist und Interaktionen fördert.

In der Vergangenheit hat die in Frankreich ansässige IT-Beratung Devoteam sich schwer getan, effizient über multinationale Teams hinweg zu kommunizieren und die Zusammenarbeit zwischen Teams zu fördern. Seit das Unternehmen sein Lotus-Notes-System von IBM und seine 20 separaten Intranets durch ein interaktives Intranet von Jive ersetzte, hat sich einiges verändert. Silos und geographische Hürden gehören nun der Vergangenheit an und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam an einem digitalen Arbeitsplatz.


Transkript

Bevor wir Jive verwendeten, haben wir die Lotus-Notes-Technologie von IBM genutzt, um unsere Portale und unsere Wissensmanagementtools zu strukturieren. Unsere Systeme waren größtenteils voneinander abgetrennt. Wir haben uns bei gezielten Entwicklungen häufig auf die IT-Abteilung verlassen. Außerdem hatten wir ein Intranet, das gesperrt war – da gab es keinen Austausch. Das war wirklich ein großes Dilemma, um das wir uns kümmern mussten, um die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch unserer Mitarbeiter zu fördern. Wir haben uns für Jive entschieden, weil es ein fertiges, sofort einsatzbereites Produkt ist.Wir mussten einfach nur die Verbindung mit unserem Verzeichnis herstellen und schon konnte es losgehen. Das System ist unglaublich nutzerfreundlich. Wir benutzen es am Computer und auf Mobilgeräten – und zwar rund um den Globus.

Wir haben zunächst einmal 20 Intranets in Jive zusammengeführt. Am wichtigsten war uns, dass unsere Mitarbeiter nützliche Informationen über das Unternehmen finden können. Was mich besonders beeindruckte: Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass unsere Mitarbeiter sich als Teil einer großen Gruppe fühlten. Es ging plötzlich nicht mehr um das dänische oder das norwegische oder das französische Team. Durch die Kommunikation untereinander stellten unsere Mitarbeiter fest, dass sie überall die gleichen Kundenprobleme lösen müssen und die gleiche Begeisterung für unsere Technologie aufbringen. Es ist mir wichtig, ein Umfeld zu schaffen, in dem Leute Kontakte knüpfen und an einem digitalen Arbeitsplatz zusammenarbeiten können.