skip navigation

Ricoh Testimonial Video

How Ricoh united a globally dispersed workforce and disparate enterprise systems in one Jive-n social intranet that’s accessible anywhere and anytime.


Empfehlungsvideo von Ricoh – Transkript

Wir sind ein globales Technologieunternehmen mit über 109.000 Mitarbeitern in 120 Ländern. Vor mehreren Jahren wurde Ikon von Ricoh aufgekauft und wir standen vor der Herausforderung, zwei wirklich große Firmen zu vereinen und nicht nur die Mitarbeitergruppen, sondern auch unsere Plattformen zusammenzubringen: zu einer gestrafften Technologie, mit der wir Informationen konsolidieren, aber auch unsere Mitarbeiter konzernweit vernetzen konnten. Wir haben uns große Unternehmen, CRM-Lösungen, andere Technologien und führende Anbieter angesehen, und uns tiefgreifend mit der Branchenforschung wie beispielsweise Gartner Magic Quadrant und unseren eigenen Recherchen zu den verschiedenen Anwendungsfällen beschäftigt. Jive zeichnete sich klar als beste verfügbare Lösung für jeden unserer Anwendungsfälle aus. Und das sowohl heute als auch in der Zukunft. Die Lösung hatte alles, was wir wollten, um Mitarbeiter zur Zusammenarbeit zu vernetzen. Jive bot uns aber auch die Möglichkeit, die Lösungen sofort einzusetzen, Geschäftsprozesse zu verändern und unsere Mitarbeiter effizienter arbeiten zu lassen, was schließlich das Ziel der Plattform ist.

Wir nutzen Jive jetzt nicht nur für die Kommunikation und Führungsnachrichten, die Plattform ist für uns auch ein Ort, an dem Mitarbeiter Informationen teilen und sich an Diskussionen beteiligen sowie Ideen und Best Practices auf eine Weise vorstellen können, wie es im physischen Büroumfeld oder per E-Mail nie möglich gewesen wäre. Wir haben Jive mit vielen Systemen verbunden, die alle Mitarbeiter heute nutzen. Dazu zählt nicht nur unser Zeitmanagement-System, sondern auch unser Schulungssystem und unsere CRM-Lösung. Damit fungiert Jive wirklich als Hauptportal, das nahtlose Verknüpfungen zu allen anderen Unternehmensbereichen bereithält, die unsere Mitarbeiter benötigen. Und es ist überall verfügbar. Die Zugangsmobilität, also praktisch der Zugang mit jedem Gerät an jedem Ort der Welt zu jeder Zeit, macht Jive zu einer äußerst einfachen Lösung für unsere Mitarbeiter, die in Echtzeit auf alle Informationen und Kommunikationsdaten zugreifen können, die sie brauchen. Wir nutzen unter anderem auch die Funktion mit den Profilangaben. Das ist eine tolle Möglichkeit für unsere Mitarbeiter, sich miteinander zu vernetzen.

Mit der Organigrammfunktion können wir in Echtzeit sehen, wer in einem Unternehmen arbeitet und wie sein/ihr Profil mit anderen Mitarbeitern in anderen Unternehmensabteilungen verknüpft ist.

Der Standort des Fachwissens war auch ein großer Vorteil für uns. Wir nutzen auch Microsoft Office Connector und stellen fest, dass alle Mitarbeiter in allen Abteilungen dieses Tool als Möglichkeit zur Arbeit in Microsoft Office nutzen, aber trotzdem über Jive vernetzt sind, ohne die Plattform direkt besuchen zu müssen. Sie macht also nicht nur die Arbeitsprozesse besser und effizienter, die Mitarbeiter erledigen die Dinge auch auf eine Weise, die früher nicht möglich gewesen wäre. So wird das ganze Erlebnis völlig nahtlos.

Bereits sechs Monate nach der Einführung unserer Jive Community verzeichneten wir beeindruckende Ergebnisse. 81 % unserer Mitarbeiter fühlen sich bei der Arbeit besser vernetzt. 72 % fühlen sich täglich effektiver im Job. Wir haben die Abhängigkeit von E-Mails reduziert. Außerdem konnten wir unsere externen Mitarbeiter (davon haben wir einige Tausend) in das Intranet einbinden, was vorher nicht ging. Jive hilft Ricoh, die Dinge zu erledigen. Die Software hat den Modus Operandi unseres Unternehmens grundlegend verändert. Unsere Mitarbeiter sind vernetzt. Sie erledigen ihre Arbeit effizienter und effektiver, was uns einen Wettbewerbsvorteil verschafft.