skip navigation

Schneider Electric Testimonial Video

Erfahren Sie, wie Unternehmen mit von Jive betriebenen internen und externen Communitys mehrere Systeme ersetzen, die Zusammenarbeit unter Mitarbeitern fördern und den Kundendienst verbessern.


Empfehlung von Schneider Electric

Schneider Electric ist eine große Firma: Wir beschäftigen 140.000 Mitarbeiter und sind die globalen Experten in Sachen Energie. Wir nutzen Jive sowohl intern als auch extern. Intern haben wir „Fuse“ [Schneiders Name für die interne Jive-Anwendung], und das ist wirklich ein Technologiewandler für unser Unternehmen. Es erstreckt sich auf fast alle Bereiche unseres Unternehmens, [vom] Personalwesen zur Projektdurchführung auf der professionellen Lieferseite über die Produktentwicklung und Ideenfindung, die intern im gesamten Unternehmen stattfinden, bis hin zur vertrieblichen Umsetzung und der externen Zusammenarbeit mit Partnern. Wir haben aus 25 getrennten, isolierten Aufzeichnungssystemen auf Geschäftsseite eine Handvoll Systeme mit Jive im Zentrum gemacht. Und das hat sich enorm auf unsere Bilanz ausgewirkt: Unsere Teams können unglaublich schnell und effizient zusammenarbeiten und Informationen austauschen. Und eins der größten Dinge ist die weggefallene Hierarchie. Jetzt können sich Arbeiter von vorderster Front direkt an die oberste Managementebene wenden. Das ist ein wirklich einflussreicher Aspekt, den Jive täglich in unser Unternehmen einbringt.

Eine der Funktionen, die uns an Jive am besten gefallen, ist Jive Present. Das ist ihr verkaufsförderndes Tool fürs iPad, mit dem unsere Mitarbeiter im Außendienst immer haben, was sie brauchen und wann sie es brauchen, und sie müssen nie nach einer bestimmten Beschreibung, einer Präsentation oder einer Sicherheit suchen. All das steht ihnen jederzeit zur Verfügung, sie müssen nur einmal mit dem Finger wischen. Wir haben uns für die Cloud entschieden. So konnten wir alles unglaublich schnell einrichten. Ein besonders großer Vorteil für uns sind die vierteljährlich veröffentlichten Versionen. Die erhalten wir automatisch, sodass wir ohne irgendwelche Wartezeiten die neuste und tollste Technologie nutzen können. Für uns war der Schritt von der internen Jive-Nutzung zur externen für unsere Kunden und Partner eine ganz selbstverständliche Entwicklung.

Also haben wir im vergangenen Monat ein externes System unter dem Namen „Exchange“ eingerichtet – das ist unsere von Jive betriebene Community für unsere Kunden, potenziellen Kunden und Partner. Und auch hier beginnt wieder alles mit einer Zusammenlegung von in diesem Fall acht getrennten, isolierten Web-Assets, die wir Kunden präsentierten, zu einem einzigen: zu einer Community, die auf Personalisierung aufgebaut ist, die rund um die Uhr verfügbar ist und bei der es voll und ganz um Interaktivität geht. Und im Kern ist das Jive. So viel von dem, was Jive für uns miteinbringt, dreht sich um Kundensupport und Senkung von Anrufzahlen– so kann die Community selbst ihre Fragen beantworten und unseren Kundensupport entlasten. Unsere Partner können mit Jive unglaublich effektiv in ihrem Land verkaufen, weil sie in der Community alle miteinander verbunden sind. Events, Schulungen: All das passiert direkt in der Community. Es ist also wirklich eine Anlaufstelle für alles, was wir außerhalb tun.

Jive ist für uns der neue Normalzustand geworden. Wir sprechen hier davon, wie wir uns mit Kunden, potenziellen Kunden und Partnern verbinden und mit ihnen interagieren, aber auch davon, wie wir unsere internen Teams unterstützen und es ihnen ermöglichen, täglich Bestleistungen zu erbringen. Man kann sich nur schwer vorstellen, wie unsere Welt auf Unternehmensseite wäre, wenn wir Jive nicht hätten.